Digital Offensive Schule NRW

Featured Video Play Icon

Die »Digitaloffensive Schule NRW« ist ein Auftakt, der die landespolitischen Ziele und Maßnahmen zum »Lernen im digitalen Wandel« präsentiert und Beispiele vorbildlicher schulisch-kommunaler Praxis aufgreift. Die digitale Welt bietet große Chancen für die Entwicklung von Schule und Unterricht. Unsere Gesellschaft bewältigt den digitalen Wandel erfolgreich, wenn es ihr gelingt, frühzeitig die Potentiale und Talente unserer Kinder und Jugendlichen zur Entfaltung zu bringen.

https://www.medienberatung.schulministerium.nrw.de/Medienberatung-NRW/Digitaloffensive/Broschuere.pdf

Das Land und die Schulträger müssen hierfür die notwendigen Voraussetzungen schaffen. Wir wollen unsere Kinder und Jugendliche fit für die digitale Welt machen und unseren Schülerinnen und Schülern kreative und partizipative digitale Instrumente anbieten, um aktiver, selbstständiger und effektiver zu lernen.

Dafür hat das Land Nordrhein-Westfalen mit dem Medienkompetenzrahmen NRW eine klare Orientierung für die schulische Bildung erarbeitet. Damit besteht eine zukunftsfähige Grundlage für die pädagogischen Ziele von Schule und Unterricht und eine notwendige Stärkung der Lehrkräftequalifizierung für das Lernen und Lehren in der digitalen Welt! Erfolgreiche digitale Bildung muss unmittelbar mit einer grundständigen digitalen Infrastruktur unserer Schulen verknüpft werden, um das Lernen im digitalen Wandel in allen Schulen, in allen Schulformen und in allen Landesteilen möglich zu machen. Hier gilt es, die pädagogischen Aufgaben des Landes mit den Ausstattungsaufgaben der kommunalen Schulträger sinnvoll und konzeptionell zu verknüpfen. Die bestehenden und zukünftigen Programme des Bundes und des Landes zur Förderung des Anschlusses an ein leistungsfähiges Breitbandnetz und zur digitalen Ausstattung sind systematisch und gezielt zu nutzen.

Im Anschluss an die Auftaktkonferenz soll es imRegierungsbezirk Münster in der zweiten Jahreshälfte das Angebot von Folgeveranstaltungen und Unterstützungsangeboten auf der Ebene der kreisfreien Städte und Kreise geben, um die Schulen und Schulträger vor Ort zu unterstützen.

Quelle: Medienberatung NRW