Medientag 2019 – Programm


Anmeldung  Anfahrt und Parkmöglichkeiten


Wir freuen uns über die vielen Anmeldungen. Unser Medientag ist ausgebucht. Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich.



Impulsvortrag – Axel Krommer

Skinner reloaded.
Oder: Woran zeitgemäße Bildung scheitert

Wenn Sie den Grundsatz „Pädagogik vor Technik“ für wahr halten oder annehmen, dass sich das Lernen durch digitale Medien nicht wesentlich verändert, wenn Sie glauben, dass (digitale) Medien in erster Linie Werkzeuge sind, die dabei helfen, vorab festgelegte Ziele zu erreichen, wenn Sie die These vertreten, dass digitale Medien nur dann einen Platz im Unterricht beanspruchen können, wenn Sie einen Mehrwert gegenüber analogen Medien aufweisen, dann hält der Vortrag einige Überraschungen für Sie bereit. Denn es soll zum einen gezeigt werden, dass die genannten Thesen falsch bzw. bestenfalls trivial sind. Und zum anderen sollen die fatalen Konsequenzen, die diese Überzeugungen für Unterricht und Schulentwicklung haben, verdeutlicht werden.

Referent: Axel Krommer (Uni Erlangen), axelkrommer.com


Workshop – Trickfilme erstellen in der KiTa – Gaby Schlüter, Silke Prüditis und Silke Kotters

KiTa Grundschule OGS
Es wird ein kleiner Trickfilm erstellt. Der Einsatz von Medien wird erklärt und die Medienbildung für Kinder.

Referentinnen: Gaby Schlüter, Silke Prüditis und Silke Kotters


Workshop – Informatik mit und ohne Computer – Andrea Hahn

KiTa Grundschule OGS BK-Sozialpädagogischer Zweig
Sind Sie heute schon über eine grüne Ampel gefahren? Haben Sie in dieser Woche schon nach einem Rezept gekocht? – Dann haben Sie Spuren von Informatik in Ihrem Alltag erlebt…

In diesem Workshop lernen Sie die Welt der Daten und Informationen sowie deren Verarbeitung kennen. Sie erleben die Vielfalt informatischer Themen, indem Sie Piktogramme, Pixelbilder, die Verschlüsselung von Botschaften und Abfolgen im Alltag entdecken und erforschen. Sie erfahren, wie Sie die Inhalte auch ohne Computer und Geräte mit Mädchen und Jungen umsetzen können.

Nach der Fortbildung nehmen Sie die Informatik in Alltagssituationen wahr.

Der Workshop ist ein Schnupperangebot aus dem Programm „Haus der kleinen Forscher“. Er richtet sich an Erzieherinnen und Erzieher aus der KiTa sowie an Lehrkräfte aus der Grundschule. OGS-Mitarbeiterinnen und –Mitarbeiter können sich im Team mit einer Lehrkraft der Schule anmelden. Ebenfalls können sich Lehrkräfte aus den sozialpädagogischen Zweigen der Berufskollegs anmelden.

Referentin: Andrea Hahn


Workshop – Individuelles Üben mit dem iPad – Norbert Kerst

Grundschule
VORMITTAGS AUSGEBUCHT! 

In der Fortbildung lernen die TN ausgewählte Apps und Online-Angebote (z.B. Leseludi und Lernrudi) für das tägliche Üben von Lerninhalten mit dem ipad kennen. Der Workshop bietet die Möglichkeit, die Apps intensiv auszuprobieren. Anschließend sollen diese dann hinsichtlich ihrer Qualität und ihres Nutzens für den Unterricht bewertet werden.

Referent: Norbert Kerst


Workshop – Bauen und Programmieren im Sachunterricht der Grundschule mit LEGO® Education WeDo 2.0  – Cordula Biesenbach

Grundschule – 2.- 4. Klasse
  • Überblick über die vielfältigen Projekte und Möglichkeiten des LEGO Education Lernkonzeptes, die LEGO WeDo-Materialien und die dazugehörige WeDo-App
  • Einblicke in die Arbeit mit LEGO WeDo 2.0 einer 3. Klasse
  • eigenes Konstruieren und Programmieren motorisierter Modelle mit den LEGO-Baukästen und dem iPad
  • Dokumentieren der verschiedenen Schritte der Forscheraufträge und Präsentieren der Lernergebnisse in einem digitalen Forscherheft (in der App „Book Creator“)
  • Austausch-, Frage- und Antwortmöglichkeiten

Referentin: Cordula Biesenbach


Workshop – Internet-ABC – Beatrix Hieber und Stefan Wietzorek

Grundschule Sekundarstufe I
Digitale Medien gehören heute für Kinder und Jugendliche zum Alltag. Auch in der Schule nehmen der Einsatz und die Thematisierung von Medien stetig zu, um Schülerinnen und Schülern in ihren medialen Kompetenzen zu stärken. Der Medienpass NRW und die Strategie „Bildung in der digitalen Welt“ der Kultusministerkonferenz bieten eine strukturelle Rahmung, an der sich Schulen hierzu ausrichten können. Zur konkreten Umsetzung der Förderung von Medienkompetenz im Unterricht sind praxistaugliche Angebote notwendig. Mit dem Internet-ABC liegt ein solches Angebot vor. Es unterstützt dabei, eine Vielzahl der geforderten Kompetenzen zu vermitteln und zu erwerben.
Gedacht ist das Internet-ABC für die Klassen 1 – 6.
Inhaltlich geht es um folgende Themenbereiche:

  • Surfen und Internet – so funktioniert das Internet
  • Mitreden und Mitmachen – selbst aktiv werden
  • Achtung, die Gefahren! – So schützt du dich
  • Lesen, Hören, Sehen – Medien im Internet

Die Schülerinnen und Schüler können ihre Kompetenzen über vielfältige Lernmodule erweitern. Am Ende steht der Surfschein, der das Wissen testet und bei Bestehen einen Führerschein fürs Internet verleiht. Darüber hinaus gibt es auch Seiten für Lehrkräfte und Eltern.
Wir möchten Ihnen in unserem Workshop das Internet-ABC vorstellen und Ihnen einige Einblicke in die Möglichkeiten zum Einsatz in der Schule geben. Sie haben außerdem die Möglichkeit, selbst einige Lernmodule auszuprobieren.

Referenten: Beatrix Hieber und Stefan Wietzorek


Workshop – Medienscouts – Sven Hulvershorn

Grundschule Sekundarstufe I Schulsozialarbeiter
Medien sind Alltag. Vor allem für Jugendliche. Medien machen Spaß und vereinfachen Vieles. Zugleich entstehen Fragen und Probleme bei der Mediennutzung: Cybermobbing via Snapchat, Pornobilder und Enthauptungsvideos im WhatsApp-Klassenchat, Einstellen von urheberrechtlich geschützten Videos bei YouTube oder digitale Spiele – die Mediennutzung von Heranwachsenden auch in ihren problematischen Formen macht vor der Schule nicht Halt.

Hier setzt das Medienkompetenzprojekt Medienscouts NRW der Landesanstalt für Medien NRW an.

Leitgedanke des Projekts ist es, Jugendliche in Medienthemen und in ihrer Beratungskompetenz so zu schulen, dass sie ihren Mitschülerinnen und Mitschülern bei medienbezogenen Fragen und Problemen zur Verfügung stehen (,,Peer-Education-Ansatz“).

Durch die Qualifizierung einer vergleichsweise kleinen Schülergruppe können weitreichende Effekte erzielt werden, da die ausgebildeten Medienscouts anschließend als „Referentinnen und Referenten“ ihre Mitschülerinnen und Mitschüler qualifizieren. Dabei stehen die Scouts den anderen Schülerinnen und Schülern beratend bei ihrer Mediennutzung zur Seite und beantworten Fragen rund um Smartphones, Apps, Internet & Co

Referent: Sven Hulvershorn


Workshop – Garageband – die App für Podcasts, Sounds und Musik – Uta Hertel

Grundschule Sekundarstufe I/II
In dem Workshop werden mithilfe der App „Garage Band“ ein eigener Podcast oder ein Clip sowie eine „Soundscape“ produziert.
Sie bekommen eine Einführung in die Grundfunktionen des Programms, erfahren etwas über dessen Einsatzmöglichkeiten und werden selber zum Musikproduzent.
(Bitte Kopfhörer mitbringen)

Referentin: Uta Hertel


Workshop – Hörspiel im Anfangsunterricht Fremdsprachen – Ulrike Lendermann

Sekundarstufe I/II
Die App iMovie macht’s möglich: In wenigen, einfach zu handhabenden Schritten erarbeiten Schülerinnen und Schüler auf dem iPad ein eigenes Hörspiel. Schon im Anfangsunterricht können so die mündliche Sprachproduktion und die Aussprache auf motivierende Weise gefördert werden.
Im Workshop werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer selbst ein kurzes Hörspiel erstellen: Das Einsprechen des Textes, das Bearbeiten der Tonspur sowie das Einfügen von Geräuschen werden an einem Beispiel erprobt.
Anschließend wird gezeigt, wie mit dem Tablet gezielt und individuell Aussprachefehler aufgearbeitet werden können.
Gegen Ende erfolgt ein Ausblick auf die weiterführende Arbeit in höheren Klassenstufen (Radiofeature, Filmsequenz…) im Rahmen des fachlichen Medienkonzepts.
Der Workshop wendet sich an Unterrichtende der Fremdsprachen aller Schulformen, ein Einsatz im Deutschunterricht (z. B. bei der Interpretation einer Ballade) ist aber auch denkbar.
Die Unterrichtsbeispiele beziehen sich auf den Französischunterricht der 6. Klasse.

Referentin: Ulrike Lendermann


Workshop – Lernen mit dem iPad – Sandra Ricker

Grundschule Sekundarstufe I/II
VORMITTAGS AUSGEBUCHT!

Vormittags
Programmieren und das Verständnis von Algorithmen wird zunehmend in die Medienkonzepte und Vorgaben der Bundesländer übernommen. In diesem Workshop lassen sich Aktivitäten mit oder ohne iPad kennenlernen und ausprobieren. Wir gehen auf die verschiedenen Aspekte des Themas „Programmieren“ ein und erkunden passende Möglichkeiten für die ganze Klasse, Lerntheken und Wochenpläne. Der Workshop berücksichtigt Aktivitäten und Konzepte für die Grundschule und weiterführende Schule.

NACHMITTAGS AUSGEBUCHT!

Nachmittags
Produzieren und Präsentieren bedeutet, mediale Gestaltungsmöglichkeiten zu kennen und diese kreativ bei der Planung und Realisierung eines Medienpro­duktes einzusetzen. In diesem Workshop lernen sie viele Möglichkeiten mit dem iPad aus dem Bereich Produzieren und Präsentieren kennen. Zusätzlich gibt es viele nützliche und praktische Tipps für die Nutzung im Unterricht . Auch dieses Angebot richtet sich sowohl an die Grundschule als auch die weiterführende Schule.

Referentin: Sandra Ricker


Workshop – Medienkompetenzrahmen – Ingmar Kemper und Timo Scheipers

Grundschule Sekundarstufe I
Der Medienkompetenzrahmen NRW ist ein anerkanntes Instrument zur Förderung der Medienkompetenz in vielfältigen schulischen und außerschulischen Bildungskontexten. Er dient als Orientierungsrahmen für die Verankerung verbindlicher Anforderungen in den zukünftigen Bildungs- und Lehrplänen. Zudem lassen sich mit dem Medienkompetenzrahmen NRW auch wichtige Prozesse der Schul- und Unterrichtsentwicklung anstoßen, denn mit seiner Hilfe kann ein schulinternes Medienkonzept implementiert bzw. weiterentwickelt werden.

In diesem Workshop wird die neue Homepage www.medienkompetenzrahmen.nrw vorgestellt und kann intensiv ausprobiert werden. Dabei liegt der Fokus auf der großen Datenbank und den dort verfügbaren Unterrichtsmaterialien zu allen Kompetenzbereichen des MKR NRW.

Referenten: Ingmar Kemper und Timo Scheipers


Workshop – Multimedia-Shows – Jürgen Fink

Sekundarstufe I/II ab Klasse 10

In dem Workshop werden die Inhalte und Ziele von Multimedia vorgestellt.
Anschließend wird anhand einer Beispielpräsentation gezeigt, wie einzelne Multimediaelemente (Medienmix, Interaktion, Animation und Design) aufbereitet und in PowerPoint integriert und angewendet werden können.
Das Ergebnis ist eine multimediale Show mit einem entsprechenden Informations- und Unterhaltungswert.
Grundkenntnisse in Powerpoint sind hilfreich.

Referent: Jürgen. Fink, RvW


Workshop – 3D-Druck – Dr. Martin Stolz, Udo Schotten und Rüdiger G. Behrens

Sekundarstufe I/II

In diesem Workshop wollen wir einen Arbeitsablauf eines 3-D-Drucks vorstellen. Von der Software für das ipad, über Scan bis zum finalen Druck mit einem  Ultimaker 3.

Referenten: Dr. Martin Stolz, Udo Schotten und Rüdiger G. Behrens