Lehren und Lernen in der digitalen Welt

Aus dem Amtsblatt des Ministeriums für Schule und Weiterbildung SCHULE NRW

Beilage November 2016

Sie möchten Kolleginnen und Kollegen über diese Broschüre informieren?
Hier geht es zum Bestellvorgang weiterer Exemplare.

Sie möchten die Broschüre online lesen und mit Kolleginnen und Kollegen teilen?
Hier geht es zur digitalen Version.

LEHREN UND LERNEN IN DER DIGITALEN WELT

Vorwort
Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Leserinnen und Leser,
wir alle sind bereits Teil der digitalen Welt! Die Digitalisierung erfasst alle Lebensbereiche und verändert unsere persönliche Alltags- und Arbeitswelt sowie das gesellschaftliche Zusammenleben.
In diesem Kontext ist bestmögliche Bildung für alle die Grundvoraussetzung für Chancengleichheit sowie aktive und selbstbestimmte Teilhabe in unserer Gesellschaft.

Die vorliegende Beilage zu Schule NRW/Amtsblatt soll Ihnen einen Überblick verschaffen über Programme, Projekte und Perspektiven, die im Bereich des digitalen Lehrens und Lernens hier erfolgreich zum Einsatz kommen oder kommen werden.

Das Land NRW hat die Chancen der Digitalisierung erkannt und als erstes Bundesland unter breiter Beteiligung ein Leitbild zum »Lernen im digitalen Wandel« erarbeitet, das alle Bereiche des Bildungsweges berücksichtigt und unter anderem folgende umfassende Ziele benennt: Teilhabe am digitalen Leben, Bildungsqualität, Bildungsgerechtigkeit.

Die Digitalisierung in der Bildung ist eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung. So erarbeitet die Kultusministerkonferenz aktuell eine Strategie »Bildung in der digitalen Welt«, die zügig verabschiedet werden soll. Darin enthalten ist ein unserem Medienpass NRW sehr ähnliches Kompetenzmodell, das Anforderungen formuliert, die für eine gerechte Teilhabe an der digitalen Welt unverzichtbar sind. Der Erwerb dieser Kompetenzen soll in jedem einzelnen Fach möglich sein, das heißt es wird kein neues Fach »Medienbildung« geben, sondern die entsprechenden Kompetenzen sollen fächerübergreifend gefördert werden.

Die NRW.BANK hat zusammen mit der Landesregierung das Förderprogramm »Gute Schule 2020« aufgelegt, das Ende September veröffentlicht wurde und vorbehaltlich der Zustimmung des Landtags 2017 in die Tat umgesetzt wird. Mit dem Investitionsprogramm von zwei Milliarden Euro werden die Kommunen, deren Aufgabe nach dem Gesetz die Austattung der Schulen ist, bei der Sanierung, der Modernisierung und dem Neubau von Schulen sowie dem Aufbau der digitalen Schulinfrastruktur unterstützt, so dass Schulen unter anderem mit leistungsfähigen Breitbandanschlüssen ausgestattet werden sollen.

Am wichtigsten sind und bleiben gute Lehrkräfte. Sie werden auch weiterhin mit nachhaltigen Fortbildungsangeboten und Unterrichtsmedien bei ihrer täglichen verantwortungsvollen Arbeit und den vielfältigen pädagogischen Herausforderungen unterstützt. Die learn:line NRW bietet über 30.000 digitale Lernmedien, um guten Unterricht noch besser zu machen. Zugleich
zeigt die learn:line passende Fortbildungsmöglichkeiten auf. Mit dem Medienpass NRW verfügt das Land NRW über ein ausgezeichnetes Instrument zur Förderung von Medienkompetenz im Fachunterricht. Mit der Bildungs-App BIPARCOURS können Schülerinnen und Schüler selber interaktive Themenrallyes erstellen. Unterrichtsvorbereitung und kollegiales Arbeiten in einem geschützten virtuellen Lehrerzimmer – mit LOGINEO NRW wird dies möglich werden.

Die Medienberaterinnen und Medienberater in den Kompetenzteams sind bei allen Aspekten rund um das Thema »Lernen in der digitalen Welt« direkte Ansprechpartner und ausgewiesene Fachleute vor Ort: sie bieten allen Schulen kostenlos Beratung und Fortbildungen an – vom pädagogisch sinnvollen Smartphone-Einsatz im Unterricht bis hin zur Klärung von datenschutzrechtlichen Fragen.

Ich wünsche Ihnen eine inspirierende Lektüre und danke Ihnen für Ihr großes Engagement bei der Erziehung und Bildung unserer Kinder und Jugendlichen. Mit allen Akteuren werden wir das Lehren und Lernen in der digitalen Welt angehen und leisten somit gemeinsam einen wichtigen Beitrag für die Zukunft unserer Gesellschaft.

Ihre
Sylvia Löhrmann
Ministerin für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen