„Update Filmbildung“

Bild: Update Filmbildung von Film und Schule NRW

Bericht von der Fortbildung „Update Filmbildung“ in Gelsenkirchen

Texte und Bilder übernommen von Film & Schule NRW. Ansprechpartner: Uwe Leonhardt

Grundlagen der Filmbildung im Fachunterricht

In Kooperation mit dem Medienzentrum und dem Kompetenzteam Gelsenkirchen führte FILM+SCHULE NRW am 30. September 2015 die Fachfortbildung „Update Filmbildung“ durch. Rund 30 Lehrerinnen und Lehrer der Sek II vor allem der Fächer Deutsch, Kunst, Sprachen aber auch Geschichte oder Religion sowie Medienberaterinnen und Medienberater erfuhren, wie wichtig Filmbildung als Element zeitgemäßer Unterrichtsentwicklung vor dem Hintergrund mobiler Geräte und Videoplattformen wie YouTube oder Vimeo ist. Am Beispiel des als Landeslizenz vorliegenden Spielfilms „Die Welle“ lernten Sie  Grundkenntnisse der Filmanalyse und Filmgestaltung kennen und erprobten diese in Teamarbeit in kleinen Übungen. Filmbildung –  angebunden an den Fachunterricht!

So montierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Szene des Films ohne jeden Einsatz von Technik neu, diskutierten Übergänge von Einstellungen, setzen sich mit Perspektiven und Kameraeinstellungen auseinander und produzierten zuletzt eine Sequenz des Films nach Ihren Vorstellungen neu. Wichtig bei allen Übungen war es deutlich zu machen, dass Filmbildung ohne große Technik im Klassenraum stattfinden kann und sollte. Hintergrund für das „Update“ war auch das Thema „Filmisches Erzählen“ in den Lehrplänen Deutsch der gymnasialen Oberstufe.

Die engagierten Teilnehmerinnen und Teilnehmer wünschten sich zum Abschuss der Veranstaltung weitere Module und fachliche Vertiefung.

Die Fortbildungsreihe wird fortgesetzt. Melden Sie sich bei Interesse an einem weiteren „Update Filmbildung“ bei FILM+SCHULE NRW!

Weitere Informationen finden sich hier.